Saeculum

Saeculum

Ursula Poznanski

Loewe Verlag

Erscheinungsdatum: 2011

ISBN 978-3785570289

Taschenbuch: 14,95 €

 

"Regelmäßig veranstalten ein paar Freunde eine Rollenspiel-Convention. Sie alle sind große Mittelalter-Fans und versetzen sich gerne in diese Zeit zurück. Für ein paar Tage ziehen sie sich an einen abgelegenen Ort, meistens in den Wald, zurück. Dabei verzichten sie auf jegliche Annehmlichkeiten.

Diesmal nehmen sie Bastian mit, einen jungen Medizinstudenten, der eigentlich so gar nichts mit dem Mittelalter oder Rollenspielen zu tun hat. Sein Vater, ein angesehener Arzt, hat eigentlich andere Pläne mit ihm. Bastian aber setzt sich durch und fährt mit den anderen in ein angeblich verfluchtes Waldstück."

Ziemlich schnell passieren merkwürdige Dinge: Mitspieler verschwinden, über Nacht tauchen frische Grabhügel auf und sie finden immer wieder rätselhafte Botschaften. Ist es der Fluch? Und welche Rolle spielt Bastian dabei?

 

Was für ein Buch! Ich habe bewusst nicht zu viel in der Zusammenfassung verraten. Obwohl es ein Jugendbuch ist (ab 16 Jahre), ist es auch für Erwachsene extrem spannend. Diese Spannung hält sich auch bis zum Ende.

Ich habe ein wenig Kenntnisse über Rollenspiele und auch über die Szene, die sich in diesen Kreisen bewegt. Das Mittelalter finde ich sehr interessant und daher habe ich mich in der Geschichte auch gleich wohlgefühlt.

Das ist eins dieser Bücher, die man kaum aus der Hand legen kann. Nach all dem, was in dieser Geschichte passiert, will man unbedingt wissen, wie es ausgeht. Bis zum Schluss hat man keine Ahnung, wer oder was dahinter steckt! Man glaubt selbst an einen Fluch und stellt sich vor, wie man selber in solch einer Situation reagieren würde. Die interessant gezeichneten Protagonisten stoßen recht schnell an ihre Grenzen. Jeder hat so seine eigene Persönlichkeit, die sich erst zeigt, als die Lage sich zuspitzt.

Das Ende ist ein wenig profan, aber trotzdem wäre ich niemals auf die Lösung gekommen. Und das macht es letztlich aus, die schönen und spannenden Stunden, die mir dieses Buch beschert hat.

 

Das toll gestaltete Cover hat mich auch sofort angezogen. Es ist schwarz-weiß, wobei der schwarze Teil eine geprägte Struktur hat, was es zu einem haptischen Leckerbissen macht. Der Schnitt ist auch schwarz. Als Liebhaber schön gestalteter Bücher ist man hier bestens bedient.

Wenn es draußen stürmt und gewittert, die perfekte Lektüre! :-)

 

***** 5 von 5 Sterne

 

Die Autorin:

Ursula Poznanski, geboren in Wien, studierte sich einmal quer durch das Angebot der dortigen Universität, bevor sie nach zehn Jahren die Hoffnung auf einen Abschluss begrub und sich als Medizinjournalistin dem Ernst des Lebens stellte. Nach der Geburt ihres Sohnes begann sie Kinderbücher zu schreiben. Ihr Jugendbuchdebüt Erebos erhielt zahlreiche Auszeichnungen (u. a. den Deutschen Jugendliteraturpreis) und machte die Autorin international bekannt. Inzwischen ist sie eine der erfolgreichsten Jugendbuchautorinnen Deutschlands und schreibt zudem Thriller-Bestseller für Erwachsene. Sie lebt mit ihrer Familie im Süden von Wien.

 

Hier ist das Buch u.a. erhältlich:

Loewe Verlag

Kommentar schreiben

Kommentare: 0