Lesezeichen selber machen

Lesezeichen selber machen

 

Irgendwie kann man doch nie genug Lesezeichen haben, oder? Man verlegt mal eins oder vergisst es in einem Buch...

...außerdem finde ich persönlich es schön, wenn ein Lesezeichen irgendwie zum Buch passt und freue mich über meine mittlerweile riesige Auswahl.

 

Wie Ihr Euch individuelle Lesezeichen einfach, schnell und kostengünstig selber basteln könnt, werde ich Euch heute zeigen.

 

Ich stelle Euch insgesamt 3 Varianten vor, einmal die laminierten Lesezeichen (wie auf dem Bild zu sehen), welche aus Stoffbändern und Schmucklesezeichen aus Bronze oder Silber (je nach Geschmack).

Dafür benötigt Ihr ein paar Grundmaterialien, die bei jeder Variante aufgelistet sind.

 

Variante 1

Laminierte Lesezeichen

 

Ihr benötigt:

- Bunte Papiere oder Bilder

- Laminiergerät

- Laminierfolie

- optional: bunte Bänder zum verzieren

 

Das ist wohl die schnellste und einfachste Variante, Lesezeichen selbst zu gestalten.

Ich schneide manchmal bunte Bilder aus Zeitungen aus, nehme bunt bedruckte Bastelblöcke oder bediene mich in der großen Auswahl von Bildern auf Pinterest. Hier sei aber gesagt, dass die Bilder oftmals urheberrechtlich geschützt sind, d.h. besser Ihr verwendet das nur für den Eigenbedarf und verkauft die Lesezeichen nicht. Es gibt übrigens auch schöne Vorlagen zum selber ausmalen, die Ihr dann anschließend laminieren könnt.

Ich achte dabei auf die richtige Größe und nehme dafür entweder ein anderes Lesezeichen als Vorlage oder schneide nach eigenem Geschmack, so entstehen z.B. auch mal viereckige Lesezeichen. Man ist da ja völlig frei. :-)

 

Wenn man das Lesezeichen auf die gewünschte Größe zurechtgeschnitten hat, legt man es zwischen die beiden Seiten der Laminierfolie (je nach Größe der Folie bietet es sich an, mehrere Lesezeichen zwischen die Seiten zu legen und hinterher auszuschneiden, dann verschwendet man auch nichts). Wenn das Laminiergerät die nötige Temperatur erreicht hat, lässt man die Folie einmal durchlaufen. Etwas abkühlen lassen und anschließend mit einem kleinen Rand zum Bild (etwa 0,5 cm) zurecht schneiden.

 

Wer möchte, kann das Lesezeichen jetzt noch mit einem schönen Band verzieren. Dafür nehme ich schon mal Geschenkbänder aus Stoff (schmal sollten sie sein) und mache ein Schleifchen, Wolle oder Stickgarn, was ich dann gerne flechte. Einfach ein Loch mit dem Locher am oberen linken oder rechten Rand machen und das Band einfädeln.

Fertig ist das Lesezeichen. :-)

Variante 2

 

Lesezeichen aus Stoffbändern

Ihr benötigt:

- Stoffbänder (1-3 cm breit)

- Bandklemmen

- Schmuck-Zange

- Biegeringe

- Anhänger, Perlen etc.

 

Diese Variante ist etwas aufwändiger, aber sehr schön.

Stoffbänder bekommt man mittlerweile ja überall in allen Farben und Variationen zu kaufen, dabei kann man uni-farbene oder ganz bunte nehmen, schön sind auch welche aus Spitze oder Samt.

Dabei kann die Breite variieren, aber breiter als 3 cm sollten sie meines Erachtens nicht sein. Ist aber nur ein Tipp. :-)

Die Länge kann dabei auch variieren, aber sie sollten aus dem Buch heraus ragen. Misst einfach das Buch ab und legt ein paar Zentimeter drauf.

 

Damit das Stoffband nicht ausfranst und man es auch noch etwas verzieren kann, sollte man es an den Enden jeweils mit einer Bandklemme fixieren. Diese Bandklemmen gibt es in Silber, Gold und Bronze. Ich persönlich bevorzuge Bronze, da das nicht so schnell anläuft wie die silbernen Klemmen (ist ja kein echtes Silber :-) ).

Die Bandklemmen fixiert Ihr nun an beiden Enden Eures Stoffbandes mit einer kleinen Schmuckzange, achtet dabei darauf, dass die Bandklemme so breit ist wie Euer Stoffband.

 

Wollt Ihr das Band am unteren oder oberen Ende noch verzieren, so könnt Ihr dafür Anhänger oder Perlen nehmen, denn die Bandklemmen haben meistens eine Öse. Mit kleinen Biegeringen könnt Ihr Anhänger daran befestigen.

 

Anhänger und dergleichen findet Ihr im Bastelladen oder zu günstigen Preisen bei Dawanda. Auch hier sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt.

 

Variante 3

 

Edle Schmuck-Lesezeichen

Ihr benötigt:

- Lesezeichen-Rohlinge

- Biegeringe

- Anhänger, Perlen, Federn...

 

Diese Variante ist die Edlere von allen vorgestellten. Die Rohlinge findet Ihr bei Ebay oder Dawanda.

Es gibt sie in Gold, Silber und Bronze.

Auch hier könnt Ihr nach Herzenslust Perlen, Anhänger und sogar Federn befestigen. Bei mehreren Perlen bietet es sich an, wenn ihr sogenannte Stifte verwendet, das sind kleine längliche Stäbchen, auf die Ihr die Perlen drauffädeln könnt. Schön ist es auch, wenn Ihr die Perlen mit Perlenkappen an beiden Enden einrahmt.

Die Blütenkelche zum Beispiel gibt es auch bei Dawanda zu kaufen. Dort habe ich eine Perle mit einem Stift mit Köpfchen fixiert und eine Perlenkappe aufgesetzt. Wenn Ihr eine genauere Anleitung benötigt, so schreibt mir einfach, ich erkläre Euch dann alles noch mal.

Diese Variante ist etwas Fummeliger und man braucht ein wenig Fingerfertigkeit.

 

Nun wünsche Ich Euch viel Spaß beim Nachbasteln. Ich hoffe, Ihr konntet ein paar Anregungen finden und wenn ihr Fragen habt, immer her damit! :-)

 

Gutes Gelingen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0