Piranesi

Piranesi

Susanna Clarke

Blessing Verlag

Erschienen: Oktober 2020

272 Seiten

ISBN: 978-3896676726

Gebunden: 20,00 €

 

"Piranesi lebt in einem labyrinthartigen Haus, dessen Erdgeschoss aus einem Ozean besteht. Seit vielen Jahren erforscht er dieses Haus, denn er will die Wahrheit herausfinden. Die Wahrheit über das, was sich jenseits des Hauses befindet. Und die Wahrheit über sich selbst."

 

Piranesi lebt in einem riesigen, labyrinthähnlichen Haus, in dem sich Saal an Saal reiht. In diesen Sälen und Vestibülen stehen große, eindrucksvolle Statuen und manchmal rauscht sogar die Flut durch sein Haus, da sich unter ihm der Ozean befindet.

Piranesi hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht, dieses Haus bis in den kleinsten Winkel zu erforschen und dies dokumentiert er in zahlreichen Tagebüchern. Er ist auf der Suche nach der Wahrheit, auch über sich selbst. 

Er ist nicht allein, denn viele Vögel bevölkern seine Säle. Aber es gibt dort auch jemanden, den Piranesi DEN ANDEREN nennt. 

Aber kann er DEM ANDEREN vertrauen? Und wer ist der Dritte, der plötzlich auftaucht und für Piranesi kryptische Botschaften hinterlässt? 

 

Als ich den Titel las, dachte ich sogleich an den Architekten Giovanni Battista Piranesi, der 1720-1778 in Italien gelebt hat. Er war für seine überaus detaillierten zeichnerischen Dokumentationen zahlreicher Gebäude und Bauten bekannt. Dies weckte meine Neugierde.

Die Autorin kannte ich bereits von ihrem Buch „Jonathan Strange & Mr. Norrell“. 

 

"Piranesi" ist kein dicker Schmöker wie ihr Erstlingswerk, steht diesem aber in nichts nach! 

Hier ist nichts, wie es scheint. Es hat mich von der ersten Seite an in den Bann gezogen und es ist so verdammt raffiniert. Die Charakterzeichnungen gelingen ihr auf einzigartige Weise. Ihr Schreibstil hat mir wieder überaus gut gefallen und ich hoffe, noch sehr viel von ihr lesen zu dürfen. 

Susanna Clarke schreibt großartig, erschafft unglaubliche Welten. Auf neudeutsch würde man sagen, ihr "Worldbuilding" ist grandios und das kann ich so unterschreiben. 

Eine ganz klare Leseempfehlung!

 

***** 5 von 5 Sterne

 

Die Autorin: 

Susanna Clarke wurde 1959 in Nottingham geboren und verbrachte ihre Kindheit in Nordengland und Schottland. 1981 machte sie ihren Abschluss in Philosophie in Oxford und arbeitete danach in der Verlagsbranche, ehe sie als Lehrerin nach Turin und Bilbao ging.

1992 kehrte sie nach England zurück und begann mit dem Schreiben. Ihr Debütroman Jonathan Strange & Mr. Norrell von 2004 war ein weltweiter Bestseller und wurde für den Man Booker Prize nominiert. 2015 wurde das Buch als Fernsehserie adaptiert.

Susanna Clarke lebt in Cambridge.


 

Coverabbildung, Einleitungstext und Autorenportrait:

© 2020 by Karl Blessing Verlag, München

Kommentar schreiben

Kommentare: 0