Eine perfekte Familie

Eine perfekte Familie

Liane Moriarty

Diana Verlag

Erschienen: März 2022

Seiten: 560

ISBN: 978-3-453-29260-4

Gebunden: 22,00 €

 

"Joy ist spurlos verschwunden, aber sollen sie ihre Mutter wirklich als vermisst melden? Ein Dilemma für die vier erwachsenen Kinder, denn Vater Stan ist offensichtlich mehr als verdächtig. Bisher galten die Delaneys als Vorzeigefamilie par excellence, doch nun bleibt kein Stein mehr auf dem anderen. Was verheimlicht Stan? Und wer war die Fremde, die erst Wochen zuvor in Joys Leben trat? Den Geschwistern stellt sich aber eine noch viel erschreckendere Frage: Kennen sie ihre Eltern überhaupt?"

 

Tennis! 

Das ist die große Leidenschaft der Familie Delaney. Das Ehepaar Joy und Stan und ihre vier Kinder Logan, Troy, Brooke und Amy. Allesamt sind sehr gute Tennisspieler, zur Karriere als solche hat es allerdings nicht gereicht. 

Joy und Stan haben eine Tennisakademie gegründet, als die Kinder noch klein waren und jeden trainiert, der das Potential zu einem großen Spieler hatte. 

Aber mit Ende 60 ist es nun an der Zeit, die Akademie zu verkaufen und den Ruhestand zu genießen. Und während Joy sich so sehr Enkelkinder wünscht, denken ihre vier Kinder nicht daran, ihr den Wunsch zu erfüllen. Bei allen hapert es mit der Liebe...

 

Eines Abends steht eine junge Dame in vermeintlicher Not vor der Türe und Joy und Stan helfen ihr. Die etwas länger andauernde Anwesenheit der Fremden stößt den Kindern sauer auf. Sie wirbelt zu viel Staub auf und nach und nach kommen alte Familiengeschichten- und Geheimnisse ans Licht. Und dann verschwindet Joy plötzlich spurlos und jeder Verdacht fällt auf Stan. 

Ist die Familie Delaney wirklich so perfekt, wie es scheint? Und wer ist eigentlich diese junge Dame, die einfach so bei ihnen auftaucht? 

 

Dieses Familiendrama, welches kriminalistische Züge aufweist, ist ein einzige gelungene Charakterstudie. Im Laufe der Geschichte fügt sich alles zusammen, wie Puzzleteile. Die Perspektive wechselt zwischen den einzelnen Protagonisten und Gegenwart und Zukunft, ohne verworren oder kompliziert zu werden. Alles ist stimmig. 

Eine vielschichtige Story, mal ernst, mal humorvoll. Man lernt jeden Protagonisten ziemlich gut kennen, die Beschreibungen sind authentisch und nachvollziehbar. Man hat recht schnell seine Sympathien oder Abneigungen. Und mal ehrlich? In welcher Familie läuft es schon perfekt? Ein wirklich spannendes Buch.

 

Ich habe diese Lektüre sehr genossen, sie ist anders als das, was ich normalerweise lese. Es war auch mein erstes Buch der Autorin, obwohl sie durch andere Werke schon bekannt ist. Ich mag ihren Schreibstil sehr. Er ist unaufgeregt und irgendwie erfrischend! :-) 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0